Symphonieorchester Vorarlberg
 
Willkommen in der Saison 2019 | 20

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Kräfte in Konzert und Oper geballt in einem Heft: Wir freuen uns, Ihnen auch in diesem Jahr das Programm des Symphonieorchester Vorarlberg für die Saison 2019 | 20 in der bereits zur schönen Tradition gewordenen Publikation präsentieren zu dürfen. Um der tiefgreifenden Verankerung unseres Orchesters in der Kulturlandschaft Vorarlbergs und der gewinnbringenden Allianz der Künste Ausdruck zu ver­leihen, haben wir die Fühler ins Gebiet der bildenden Kunst ausgestreckt und mit dem Göfner Maler, Zeichner und ­bildenden Künstler Harald Gfader einen Partner gefunden, der unsere Ideen und Ideale im Wesen seiner Kunst teilt. ­Seine Arbeiten sind nicht nur integraler Bestandteil der kommenden Seiten, vielmehr werden sich diese in all ­unseren Publikationen der Saison 2019 | 20 wiederfinden. Halten Sie Ausschau nach unseren Plakaten, diese werden besonders sein!

Wir stehen nun vor einer zweiten Saison im Übergang. Gérard Korsten hat sein letztes Konzert im August 2018 in seiner Funktion als Chefdirigent bestritten und sein Nach­folger Leo McFall wird diese Position mit Beginn der Saison 2020 | 21 ausfüllen. Dennoch treffen wir die beiden prägenden Dirigenten der Vergangenheit und Zukunft in dieser ­Saison an. Gérard Korsten wird mit uns in die Welt eines Weihnachtsklassikers reisen und das Konzert im April 2020 mit Leo McFall als nun designierter Chefdirigent des SOV verspricht ein Feuerwerk zu werden. Die Zeit des Interregnums will jedoch genutzt sein um spannende Künstlerpersönlichkeiten auf unser Orchester treffen zu lassen und um Neues ausprobieren zu können. So wird Alexander Lonquich ein auf ihn maßgeschneidertes ­Programm sowohl als Solist als auch als Dirigent bestreiten und mit dem Format play and conduct unsere Musiker ­herausfordern. Dies darf durchaus als Startpunkt eines in unseren Abonnement-Konzerten wiederkehrenden Formats verstanden werden.

Mit Bruno Weil begegnen wir einem ausgewiesenen Kenner der Wiener Klassik und Leslie Suganandarajah hat im Herbst 2018 mit der Bestellung zum Musikdirektor am Salzburger Landestheater für Furore gesorgt. Zum Abschluss der Abonnement-Saison dürfen wir den Chefdirigenten des Göttinger Symphonie Orchesters, Nicholas Milton, begrüßen, der sich mit Anton Bruckner, einem großen österreichischen Symphoniker, auseinandersetzen wird. Bruckner wird quasi als Counterpart zur intensiven Aus­einandersetzung mit Gustav Mahler auch in zukünftigen ­Saisonen Teil unserer Programme sein.

Gewohnter Fixpunkt im Sommer ist die stets aufregende Zusammenarbeit mit den Bregenzer Festspielen. Als Highlight neben der Opernstudio-Produktion Eugen Onegin, freuen wir uns auf die abschließende Festspielmatinee in der wir uns mit dem Helden Don Quixote beschäftigen werden. Bleibende Konstante sind auch die Zusammenarbeiten mit dem Festival Texte und Töne im ORF Landesstudio Dornbirn und den Montforter Zwischentönen im Montforthaus Feldkirch.

Zum Programm 2019 | 20


Dr. Manfred Schnetzer
Präsident

Sebastian Hazod
Geschäftsführer

zurück zur aktuellen Orchesterpost



Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!