Symphonieorchester Vorarlberg
 
Festspielsplitter: Spiel unter Musikerfreunden

Symphonieorchester Vorarlberg und Wiener Symphoniker matchen sich beim Freundschaftsspiel

Am 12. August war es wieder so weit: Auf dem Platz des FC Viktoria Bregenz trafen die Mannschaften des Symphonieorchester Vorarlberg und der Wiener Symphoniker bei strahlendem Sonnenschein zum freundschaftlichen Fußballspiel aufeinander. Die sportliche Begegnung der beiden Klangkörper fand zwar nach 2017 erst zum zweiten Mal statt, hat aber das Potential ein Klassiker während der Festspielzeit in Bregenz zu werden. Das Ergebnis fiel mit 3:2 denkbar knapp für die Wiener Kollegen aus.

Angefeuert von einer stattlichen Fangemeinde betraten die beiden Teams den Platz. Das Symphonieorchester Vorarlberg lief unter Kapitän und Hornist Lukas Rüdisser in den neuen rot-schwarzen Dressen, gesponsert von der Dornbirner Wirtschaftskanzlei Schnetzer, ein. Den Marsch zur Einstimmung spielten Mitglieder der beiden Orchester gemeinsam.

Dominierten die Wiener noch die erste Spielhälfte, so drehten die Musikerinnen und Musiker des SOV in der zweiten Halbzeit gehörig auf und drängten auf den Ausgleich. Lukas Rüdisser verwertete einen Elfmeter, Yves Simic war der zweite Torschütze der heimischen Mannschaft. Das spannende Spiel endete mit einem 3:2-Sieg der Wiener Symphoniker.

Die Spieler und Musiker des SOV freuen sich schon jetzt auf eine Revanche 2019!


zurück zur aktuellen Orchesterpost



Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!